Home » Posts tagged "Wordpress"

Tag Archives: Wordpress



Picture Front mit neuer Webseite

Die Firma Picture Front, den Werbefilmern und Euch vermutlich hinlänglich bekannt, hat sich eine neues Homepage zugelegt. Sehr gelungen wie ich finde, basierend auf WordPress, mit einer Unzahl an kleinen Filmchen, Beispielen, Shorts, Commercials und Reels. Gerade 3D-Freunde werden dabei so richtig auf Ihre  Kosten kommen.

www.picturefront.de

WordPress: weitere Dateitypen zulassen (ohne Hack und Plugin)

WordPress lässt aus Sicherheitsgründen nur bestimmte Dateitypen zum Upload in der Mediathek zu. Welche das sind steht in der wp-includes/functions.php in der Whitelist-Funktion wp_check_filetype(). Der Dateityp “vcf” (Visitenkarte) ist z.B. nicht dabei. Ein Kunde von mir hätte genau das aber gerne gehabt.

MIME-Typen hinzufügen

Zum Glück hat die Whitelist-Funktion einen Filter upload_mimes und den machen wir uns zu Nutze. In der functions.php unseres Themes fürgen wir folgenden Code hinzu:

function my_upload_mimes() {     $mime_types = array(         ‘vcf’     => ‘text/x-vcard’,     );     return $mime_types; } add_filter( ‘upload_mimes’, ‘my_upload_mimes’ ); function my_upload_mimes() { $mime_types = array( ‘vcf’ => ‘text/x-vcard’, ); return $mime_types; } add_filter( ‘upload_mimes’, ‘my_upload_mimes’ );

Dazu noch die Dateitypen, die ich ohnehin dabeihaben wollte. Diese hole ich mir aus der wp-includes/functions.php . Danach sieht die Funktion in meinem Falle so aus:

Weiterlesen »

WordPress: Selbst-Ping bei internen Links vermeiden

Wer den WordPress Update-Service nutzt um anderen Diensten bescheid zu geben, wenn ein neuer Artikel veröffentlicht wurde, kennt das Problem: sobald im Artikel ein interner Link vorhanden ist, pingt man sich selbst. Äußerst nervige Angelegenheit. Lässt sich aber schnell beheben.

WordPress: YouTube ohne Plugin per iFrame einbinden

YouTube macht es einem eigentlich relativ einfach Videos in die eigene Webseite einzubinden. Auf “Teilen” klicken, “einbinden” auswählen und schon erhält man den fix und fertigen Code. Leider macht WordPress dem einen Strich durch die Rechnung, denn die Videos werden per iFrame eingebunden – was WordPress nicht zulässt. Man kann es WordPress aber relativ leicht beibringen.