Home » Posts tagged "App"

Tag Archives: App



Sketchbook Ink released

Länger als erwartet hat’s gedauert, aber jetzt ist es endlich da: das groß angekündigte Sketchbook Ink von Autodesk für das iPad. Seit heute Nacht kann Sketchbook Ink im AppStore für 1,59 € heruntergeladen werden. Wir haben einen ersten Blick darauf geworfen.

Sketchbook Ink Release läßt weiter auf sich warten

Spektakulär hatte Autodesk die neue Zeichen- und Mal-App Sketchbook Ink auf der Vorstellung des neuen iPad angekündigt. Doch wann kommt es denn nun endlich? Ursprünglich war der April als Release-Datum vorgesehen gewesen, doch der ist ja nun vorbei ohne dass was passiert ist. Ja man hat noch nicht mal irgendeine Neuigkeit von Autodesk vernommen.

Nun scheint es jedoch einen Silberstreif am Horizont zu geben. Gerade noch rechtzeitig am 30. April veröffentlichte das Sketchbook-Team ein kleines, gut verstecktes und leicht zu übersehenes Statement auf der Sketchbook Ink Announcement-Seite:

We are wrapping up the final details on the app to make sure it is right before we submit it to the App Store. We are getting very close and SketchBook Ink is coming SOON!

Frei übersetzt bedeutet das: tschuldigung, wir sind doch noch nicht ganz fertig, aber es fehlen nur noch Kleinigkeiten.

Also man darf gespannt sein – es kann nicht mehr (…)

Weiterlesen »

art Karlsruhe for iPad: ein hässliches Icon

Seit gestern läuft in Karlsruhe die Messe für klassische Moderne und Gegenwartskunst mit dem kreativen Namen “art Karlsruhe“. Ein Besuch meinerseits dort ist beruflich ausgeschlossen, aber ich habe gestern hocherfreut festgestellt, dass es eine iPad-App der Messe gibt. Sogar kostenlos.

Im Grunde genommen ist es eigentlich “nur” ein Messeführer, also ganz praktisch, wenn man die Messe tatsächlich besucht, aber auch für alle anderen sind sehr viele Bilder und Beschreibungen drin. Gefällt mir also ganz gut. Aber was mir gar nicht gefällt, ist das Icon der App. Ok, gar nicht gefällt ist die Untertreibung des Jahrhunderts. Das Ding ist abgrundtief hässlich. Schaut ein bisschen so aus wie der ein verunglückter Routenplaner von Deutscher Post und Telekom. Jup, ich weiß, man muss das Logo durchziehen bis zum Erbrechen, sonst beschwert sich die Marketingabteilung (und auch zurecht), aber dem ganzen hier hätte vielleicht eine schwarz/weiß-Version gut getan. (…)

Weiterlesen »