Home » Photoshop » Photoshop: Adobe fällt irgendwie nichts mehr ein


Photoshop: Adobe fällt irgendwie nichts mehr ein

Ich liebe Photoshop. Ein großartiges Programm. Jaaa, man kann allerhand Schindluder damit treiben und vermutlich ist auch ne Menge der Kritik an Photoshop bzw. an dessen Anwendern berechtigt. Nichts desto trotz ist es ein großartiges Programm. Und mit Begeisterung bin ich früher jeder neuen Version hinterhergehechelt, habe gespart wie ein Weltmeister, um mir das Upgrade leisten zu können. Und damals wurde ich eigentlich so gut wie nie enttäuscht. In jeder neuen Version war irgendein Hammer-Feature dabei durch das neue Dinge möglich wurden. So seit zwei/drei Versionen bin ich aber immer skeptischer geworden. Es fehlt irgendwie der Kick, die Hammerfunktion. Und mit der CS6-Version fehlt die Vorfreude irgendwie komplett. Ja, es ist schneller und alle Grafikkarten usw., aber das zählt für mich ja nicht als Funktion. Halt: das inhaltssensitive Füllen. Ja, das ist beeindruckend, auch die neuen Filter sind ja ganz nett, aber das ist nichts neues. Das sind Workflow-Verbesserungen.  Aber möglich was das ohne Probleme auch schon vorher, nur eben ein wenig aufwändiger. Man spart mit dem inhaltssensitiven Füllen eine Menge Zeit, was ein nicht zu unterschätzender Faktor ist und mich eventuell doch dazu bringen wird mir die Version doch zu kaufen. Aber die Begeisterung mit der ich früher neuen Versionen entgegengefiebert habe löst das nicht aus.

Mag sein, dass es auch daran liegt, dass ich Photoshop mittlerweile einfach viel besser beherrsche als früher und dass das bei den früheren Versionen auch schon so war, aber irgendwie hab ich doch das Gefühl, dass mit den großartigen Revolutionen im Bereich Bildbearbeitung erst mal Schluss ist. Das gleiche Gefühl habe ich übrigens bei Autodesk Maya 2013. Da sogar noch viel stärker. Diese Version werde ich wohl tatsächlich mal auslassen.

Auf der anderen Seite: ja, ich geb’s zu – ich hab selbst auch keine neuen Ideen für revolutionäre Features auf dem Gebiet. Aber ich werde dafür auch nicht bezahlt, eigentlich sogar im Gegenteil…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code lang=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre lang="" extra="">