Home » Allgemeines » Sketchbook Ink released


Sketchbook Ink released

Sketchbook InkLänger als erwartet hat’s gedauert, aber jetzt ist es endlich da: das groß angekündigte Sketchbook Ink von Autodesk für das iPad. Seit heute Nacht kann Sketchbook Ink im AppStore für 1,59 € heruntergeladen werden. Wir haben einen ersten Blick darauf geworfen.

Sketchbook Ink ist eine Mal- und Zeichen-App für das iPad. Das besondere daran ist, dass es vektorisiert arbeitet, so dass am Ende hochauflösende Bilder des Werkes als Bild exportiert werden können.

Den Preis fand ich schon mal sehr fair, ich hatte eigentlich mit mehr gerechnet, aber da will ich natürlich nicht meckern. Bislang konnte ich nur 5 Minuten reinschauen und es mal antesten. Der erste Eindruck ist ein wenig enttäuschend, was vor allem an der Menge der zur Verfügung stehenden Pinsel lag. Aber vielleicht habe ich diese auch einfach noch nicht entdeckt. Erste Benutzer berichten auch davon, dass die App ein wenig ruckelig und mit Verzögerung sowohl auf dem iPad2 und auch auf dem neuen iPad läuft. Das kann ich bislang noch nicht bestätigen, das funktioniert bei mir einwandfrei – zumindest bei den paar Teststrichen, die ich gemacht habe.

Ich werde die App in der nächsten Woche ausführlich testen und meine Erfahrungen mit Sketchbook Ink dann hier präsentieren. Bleibt dran und genießt das Wochenende!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code lang=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre lang="" extra="">